0
0 Warenkorb
Bestellen

Ihr Warenkorb ist leer.

Dieses Buch erzählt aus einem der dunkelsten Kapitel in der Schweiz: von dem Schicksal der Verdingkinder. Aber auch davon, wie Gott in die Geschichte eingreift und mit uns neue Wege geht!

Entwurzelt, ausgebeutet, ohne Identität - Meck Walther wird sein Leben lang herumgereicht. Als seine Mutter stirbt, verliert er seine Heimat. Erst kommt er ins Heim, dann als Arbeiterkind auf einen Bauernhof nach Luzern. Sein Herz sehnt sich nach Liebe, doch stattdessen muss er harte Arbeit leisten - und entkommt nur knapp dem Tod. Es dauert Jahre, bis er seine Identität als Kind Gottes erkennt. Und seine ruhelose Seele von seinem himmlischen Vater gesund geliebt wird.

Produktbeschreibung

  • Erscheinungsdatum 15/09/2022
  • Anzahl Seiten 240
  • Format 13.5 ⨯21.5 ⨯1.5 cm
  • Sprache Deutsch
Verdingkind - Mein Leben als Arbeitskind und wie ich meinen liebenden Vater fand
Neuheit
24.39 CHF
2 Stk.
Verfügbar